FYT Retreat-Review: Ritual of the Moon Yogaretreat im Tivoli Palacio de Seteais – Sintra, Portugal

27. Mai 2018

Yogaretreat im Schloss in Sintra

Machen Prinzessinnen eigentlich Yoga? Darauf habe ich zwar keine Antwort, aber beim Yogaretreat im Tivolo Palacio de Seteais habe mich wie eine gefühlt.

In einem luxuriösen Schloss namens Tivoli Palacio de Seteais habe ich ein Yogaretreat der ganz besonderen Art erlebt. Ausgetragen wurde es in Sintra, einem mystischen Ort, der nur eine halbstündige Autofahrt nördlich von Lissabon entfernt liegt. Beim “Ritual of the Moon” Retreat mit Patricia de Heredia spielte ich Prinzession und tauchte in eine Welt aus verwunschenen Landschaften, magischen Geschichten und ausgefallener Architektur.

Das magische Sintra nördlich von Lissabon

Sintra zählt zum UNESCO Weltkulturerbe und ist wahrlich einzigartig. Egal, was man im Leben bisher gesehen hat, man sollte auch hier vorbeischauen. Es lässt sich nämlich nicht erklären, man muss es selbst erleben und spüren. Ich wusste nicht viel über Sintra, hatte ich das Örtchen bei meinem Roadtrip, der vor einiger Zeit hier vorbeiführte, nämlich nichtwissend ausgelassen. Alles, was ich kannte, waren die Instagram-Bilder der Quinta da Regaleira, die wohl genauso oft und gerne inszeniert wird, wie die Heißluftballone vor der Kulisse Kappadokiens, die imposante Bali-Swing und der Pool des La Mamounia in Marrakesch.

Quinta da Regaleira Sintra Istagram Highlight

Quinta da Regaleira: Das Instagram-Highlight wartet nebenan

Und natürlich habe ich mir die Quinta da Regaleira angesehen – muss man ja fast, wenn man schon mal da ist – denn sie lag quasi schräg gegenüber meiner Prinzessinnen-Location. Dass es eine gute Entscheidung war, ins Tivoli-Hotel Palácio de Seteais zu kommen, wusste ich bereits, als ich in einem üppig geschmückten Salon auf einem samtbezogenen Barockstuhl Platz nehmen durfte. Zum Check-in der etwas anderen Art wurde mir Zitronenlimonade kredenzt. Die Zitronen – natürlich – aus dem eigenen Garten und die Karaffe – natürlich – etwas ganz besonderes: Der Schnabel eines silbernen Entenkopf öffnete sich, als mir das Erfrischungsgetränk ins Glas eingeschenkt wurde. Ein Detail, das mich immer noch schmunzeln lässt. Noch ahnte ich nicht, dass mir jede noch so banale Sache buchstäblich auf dem Silbertablett serviert werden würde.

Schlossgarten mit Aussicht beim Yogaretreat im Tivoli Palacio de Seteais in Sintra

Und es ist ja so, dass manche Situationen, bestimmte Verhaltensweisen hervorrufen. Die Umwelt bringt also charakterliche Eigenschaften zum Vorschein, die sonst eher im Verborgenen schlummern. Und so kam es, dass ich als Gast im Tivoli Palácio de Seteais sofort zur Diva mutierte, die ihre Vorliebe für akkurat geschnittene Buchsbäumchen und sorgsam aufgeschlagene Bettdecken nicht mehr verleugnen konnte.

Die Matratze, die sich auf einem Bettgestell aus dem 18. Jahrhundert türmte, forderte den Prinzessinnen-auf-der-Erbse-Lifestyle ja geradezu heraus.

Keine Krone wartete in meinem Zimmer auf mich, aber handgeschriebene Willkommensbriefe, ein Duftsäckchen und ein Bademantel, auf den mein Name gestickt war. Ach ja, da war auch noch Öl und Badesalz mit Kräutern aus dem Schlossgarten und die liebevolle Aufforderung aus dem Anantara SPA, man möge sich doch mit den Zutaten ein Vollbad gönnen.

Prinzessin auf der Erbse beim Yogaretreat in Sintra

Ritual of the Moon – Yogaretreat in Sintra

An einem Ort wie diesem hätte man sich einfach dem Prinzessinnen-Dasein hingeben können ohne sich eine Sekunde zu langweilen. Wir waren allerdings auch gekommen, um Yoga zu üben, die magische Energie des Mondes zu spüren und keltische Kraftplätze bei ausgiebigen Wanderungen zu erleben. So hatte Patricia de Heredia – ihre Yogaleidenschaft vereint sie mit künstlerischen Talenten, sie ist nämlich auch Malerin – ein Programm gestaltet, das allen Sinnen reichlich zu tun gab. Neben einer täglichen Yogaeinheit umfasste das Retreat auch Rituale zur Klärung und Anleitungen für einen achtsameren Lebensstil. So wurden wir täglich um 7.30 Uhr geweckt, um – selbstverständlich auf dem Silbertablett – ein Glas Nigari-Zitronenwasser zu uns zu nehmen.

Darauf folgte das Yoga im Ballsaal, der wie auch die anderen Räume im Tivoli-Schloss so üppig mit Goldverzierungen, Fresken, Kronleuchtern und Tapisserien geschmückt war, dass man aus dem Staunen gar nicht mehr raus kam. Yoga an einzigartigen und ungewöhnlichen Plätzen zu üben, zählt ja zur erklärten Mission von Follow Your Trolley, die hiermit auf einen Schlag erfüllt war. Doch das war längst nicht alles, was bei diesem Yogaretreat in Sintra geboten wurde (übrigens das erste, das im Tivoli Palácio de Seteais als eine Art Testlauf für Journalisten, Blogger & Medienleute ausgetragen wurde). Patricia hatte sich einiges überlegt, um uns ein holistisches Gesamterlebnis zu präsentieren. Wir lauschten gewaltigen Klangmeditationen, wir malten und meditierten an ausgewählten Kraftplätzen und wanderten zum Mondschein durch mystische Wälder. Eine weitere Wanderung mit unserem kundigen Guide Filipe startete am Cabo da Roca und führte an imposanten Küsten entlang.

Detox-Juice auf dem Silbertablett

Auch ein Detox-Programm hatte Patricia vorgesehen. Es bestand unter anderem aus einem Juice oder Smoothie, der nach dem Yoga gereicht wurde. Auf dem Silbertablett? Aber ja doch! Wer dann allerdings dachte, er würde nun wie eine Königin zum Frühstücksbuffet schreiten, hatte wohl einfach eine andere Vision von Detox im Kopf. Das ursprüngliche Programm sah es nämlich nicht vor, von den Pastéis de Nata, dem duftenden portugiesischen Brot oder vom Ziegenkäse zu naschen. Nein, auch kein Kaffee aus dem schönen Silberkännchen war angedacht.

Ich gehöre zu den Alltagsprinzessinnen, die ohne Koffein, nicht aber ohne Kohlenhydrate überleben können, also musste ich das Detox-Programm zumindest mit einer Schale Porridge umschiffen. Diese wurde mir stilgerecht unter der silbernen Cloche serviert. 

Auch wenn ich mich selbst zur strengen und konsequenten Sorte zähle, wenn es um Ernährungsprinzipien geht, wollte es mir in diesem Ambiente aus goldverzierter Fülle partout nicht gelingen, Luxus mit Askese zusammen zu bringen.

In einem prunkvollen Schloss, wie diesem, sah ich mich eher als Pawlowscher Downdog, dem auf der Yogamatte das Mund im Wasser zusammenläuft, weil er von Trüffel und Champagner fantasiert.

Milton Anes kocht Veggie-Food vom Feinsten

So wurde die Option einer entgiftenden Saftkur im Laufe des Retreats mehr und mehr durch das Verlangen nach genussvoller Fülle ersetzt. Denn bei unserem Yogaretreat im märchenhaften Sintra kam auch Milton Anes, der neue Chef im Tivoli, ins Spiel. Wer einmal seine vegetarischen Kreationen probiert hat, wird sich vor lauter “Ahhs”, “Ohhs” und “Hmmms” nicht mehr retten können. Der versierte Mann hat zuvor nicht nur in einem Michelin-Sterne-Restaurant gekocht, er mag auch noch selbst gerne vegetarisches Essen. Und das schmeckt man auch. Sellerie mit Trüffelsauce, luftig-leichtes Erbsenmousse, Frühlingsrollen in mediterraner Interpretation und eine wahrlich himmlische Apfeltarte – ja, es waren wohl die besten vegetarischen Gerichte, die ich je in diesem Land (der vorwiegend Fisch- und Fleischeslust) gegessen habe.

Bezaubernde Begegnungen beim Yogaretreat in Sintra

Ich liebe diesen Blog ja vor allem deshalb, weil ich damit die Möglichkeit habe, schöne Begegnungen mit besonderen Menschen festzuhalten. Da wäre Jose Cardoso. Seit 30 Jahren ist er souveränes Mitglied im Service-Team des Tivoli Palácio de Seteais. Ein Mann, der Kompetenz und Humor unnachahmlich in einer Person vereint. In professioneller Butler-Manier klopfte er täglich an die Zimmertür, um das Zitronenwasser zu bringen. Meine “heimliche” Roomservice-Bestellung in der strengen Detoxphase unseres Retreats kommentierte er mit einem verschwörerischen Schmunzeln, das besagte, dass die Sache selbstverständlich unter uns bleiben würde. (Man beachte auch besagte Enten-Karaffe, die Jose im Bild unten für mich perfekt in Szene gesetzt hat!)  

Wellness-Wonnen im Anantara Spa

Und dann wäre da noch die wunderbare Catia! Ihr ist es zu verdanken, dass ich nach der Anantara Signature Massage und einem Vinotherapy Facial so entspannt wie nach einem Wellness-Urlaub in Thailand oder Bali aus dem Raum geschwebt bin. Professionalität, Können und Einfühlungsvermögen bringt sie mit großer Leidenschaft für ihre Arbeit zusammen. Neben meiner ebenfalls unvergesslichen Massage im Six Senses Resort auf den Seychellen zählen Catias Behandlungen zu den besten, die ich auf meinen Reisen jemals genießen durfte! Das Anantara SPA ist in einem separaten Gebäude des Tivoli Anwesens beheimatet. Dort trifft man übrigens mit etwas Glück auch ein Pfauenpärchen, das von der Balustrade die Aussicht genießt.

Mein Fazit: Ritual of the Moon Yogaretreat in Sintra

Das Ritual of the Moon Yogaretreat im Tivoli Palácio de Seteais war selbst für mich als retreaterfahrene Yogini ein rundum außergewöhnliches Erlebnis, das sich mit anderen Yogaretreats kaum vergleichen lässt. Märchenhaft ist nicht nur das Hotel selbst, sondern auch die Landschaft rund um Sintra. Das Tivoli Palácio de Seteais verbindet erstklassigen Luxus, Service und Komfort mit der Patina vergangener Tage (da und dort blättert der Lack oder knarren die alten Holzböden). Ein echtes Highlight sind die im Retreat-Angebot enthaltenen Treatments im hoteleigenen Anantara SPA. Mit einer Yogaklasse täglich macht die Asana-Praxis nur einen kleinen Teil des Retreats aus. Ergänzt wird es um eindrucksvolle Klang-Meditationen und Soundbathing-Sessions, sowie Kreativsessions und Achtsamkeitsübungen bei ausgedehnten Wanderungen. Yogalehrerin Patricia und Wanderguide Filipe sind beide heimatverbundene Locals, die versteckte Kraftplätze und verschwiegene Wege kennen – ein zusätzlicher Bonus, wenn man mehr über die mystische Natur und Umgebung Sintras erfahren möchte!

Yogaretreat Sintra Eingang Tivoli Palacio de Seteais

Yogaretreat Sintra Tivoli Palacio de Seteais

Anantara Spa Tivoli Palacio de Seteais in Sintra

Anantara Spa in Sintra, Portugal

Yogaretreat im Luxusschloss in Sintra

Pool Yogaretreat Sintra Tivoli Palacio de Seteais

Links & Kontakte

Ritual of the Moon // Yogaretreat in Sintra mit Patricia de Heredia

Tivoli Palácio de Seteais // Rua Barbosa du Bocage, 8 2710-517 Sintra, Portugal // www.tivolihotels.com

Hotelinfos & buchen via Booking.com*

Website Patricia de Heredia

Anantara Resorts & Spa in Portugal

Videoclip von meiner Reise >>

Impressionen vom Ritual of the Moon Retreat im Tivoli Palácio de Seteais

 

*Affiliate Link

Hinweis: Ich wurde von den Tivoli Hotels zu dieser Pressereise eingeladen. Dieser Blogpost gibt ausschließlich meine eigenen Meinungen und authentischen Erfahrungen wider.

 

No Comments

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen