InstaTrip #21: Thessaloniki – Die Stadt, die wirklich nie schläft.

18. Oktober 2015

Thessaloniki übt sich nicht in Perfektion. Eigenwillig, einzigartig, entspannt – das trifft es viel besser. Ihre Trümpfe spielt die griechische Metropole aus, sobald der Tag im eigentlichen Sinne zu Ende wäre.

IMG_3362.JPG

Ich habe mich selten so gut amüsiert, so gut und viel gegessen und vor allem so wenig geschlafen wie in Thessaloniki. Ja, ich habe die zweitgrößte Stadt Griechenlands und ihr quirliges Leben, das in jeder Gasse spürbar wird, restlos unterschätzt. Ich dachte, dass Nantes die lebendigste Studentenstadt wäre. Ich dachte, dass Lissabon die höchste Dichte an Cafés, Bars und Lokalen hätte. Weit gefehlt. Wenn andere Städte schlafen gehen, erwacht Thessaloniki. Fast könnte man sagen, sobald die Sonne untergeht, beginnt das eigentliche Leben. Und es endet, vor allem an den Wochenenden, erst in den frühen Morgenstunden.

Viel zu beschäftigt sind die Griechen damit, sich an große Tische zu setzen und zu essen, dass sich die Balken biegen. Jamas! Zum Wohl! Und der Tsipouro schaukelt fröhlich im Glas, weil er Großes ankündigt! Ein Festmahl, das auf unzähligen Tellern serviert wird und Stunden dauern kann. Zu viel hat man sich zu erzählen, und dabei geht es nicht um Krisengespräche. Überhaupt: Krise? Und wenn schon. Deshalb hört das wohl gastfreundlichste Volk in Europa noch lange nicht damit auf, Freude am Leben zu haben. Das Besondere daran: Diese Freude ist ansteckend! Man taucht ein in diese Lebenslust, ob man nun will oder nicht. Und stellt fest, dass man hier, mitten in Thessaloniki, noch gerne etwas länger bleiben würde, bis einen die Dynamik, die Freude und Lebendigkeit dieser Stadt völlig in Beschlag genommen hat.

IMG_3447.JPG

IMG_3449.JPG

IMG_3430.JPG

IMG_3427.JPG

IMG_3426.JPG

IMG_3425.JPG

IMG_3379.JPG

IMG_3378.JPG

IMG_3376.JPG

IMG_3361.JPG

IMG_3359.JPG

IMG_3428.JPG

IMG_3431.JPG

IMG_3478.JPG

IMG_3484.JPG

IMG_3482.JPG

IMG_3470.JPGMehr auf instagram unter dem Hashtag #FYTinGreece!
  

2 Comments

  • Reply neni 20. Oktober 2015 at 14:39

    wunderschön!
    Der Ort wirkt ganz ruhig, dabei stellt man sich Griechenland doch eher laut vor =)

    • Reply Jeanette 20. Oktober 2015 at 19:57

      Es war lebendig & beschaulich zugleich, würde ich sagen! Einfach schön!

    Leave a Reply

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen