Type and press Enter.

VERSTECKT & UNENTDECKT: 3 Flashpacking-Tipps für Torres Vedras, Portugal

Völlig unaufgeregt liegt Torres Vedras 50 Kilometer nördlich von Lissabon. Und ist dabei sehenswerter als so manch anderer Ort, den man Portugal-Besuchern gerne schmackhaft macht.

Golfhotel mit Pool Torres Vedras Portugal

Follow Your Trolley hat eine neue Rubrik! Mit „Versteckt & unentdeckt“ bekommen ab sofort jene Plätze und Orte eine Plattform, die sonst im Schatten von London, Berlin, Barcelona oder Lissabon stehen. Denn gerade in den kleinsten Seelendörfern, die in keinem Reiseführer stehen, finden sich oft die größten Überraschungen. Es ist der leidenschaftlich geführte Mini-Conceptstore mit handgemachtem Design. Es ist das vegane Restaurant, das mitten im Kleinstadt-Ambiente Gerichte wie aus den angesagtesten Foodblogs kredenzt. Es ist das Bed & Breakfast, das abgesehen von charmanter Ländlichkeit auch mit urbanen Konzepten punktet.

Man plant einen Trip nach Lissabon, doch würde man auch nach Portugal reisen, nur um Torres Vedras zu sehen? Genau um diese besonderen Entdeckungen an versteckten Orten soll es in meiner neuen Rubrik gehen. Verlassene Gegenden, die ich vor Neugier auf eigene Faust erkundet habe. Inspirierende Plätze, an denen ich durch Zufall vorbeigekommen bin. Vielleicht weil sich das Navi geirrt hat oder ich auf der Flucht war vor jenen Orten, die  längst in die Aufmerksamkeit der Massen geraten sind und Flashpacker deshalb nicht mehr so richtig interessen. Auch die größeren Städte im Schatten bekannter Metropolen gehören dazu. So wie Nantes am französischen Atlantik.

Torres Vedras – ein beschaulicher Geheimtipp für Portugal-Fans

Torres Vedras macht den Anfang in dieser Rubrik! Noch nie davon gehört? Ich auch nicht. Bis uns unser Roadtrip genau dorthin führte. Das Örtchen liegt völlig unscheinbar nördlich von Lissabon und vom Meer weit genug entfernt, um sein authentisches Dasein abseits des Massentourismus zu pflegen. Ganz anders als das nahe gelegene Óbidos. Jene mittelalterliche Stadt, deren Besuch allerorts empfohlen wird. Doch das kann sich getrost sparen, es sei denn man will sich mit vielen Urlaubern durch eine  mittelalterliche Gasse schieben lassen und dabei kitschige Souvenirs erstehen. Interessant: Niemand spricht von Torres Vedras. Von den hübschen verwinkelten Gassen mit einigen Bars, Restaurants und Geschäften. Von der Burg, zu der man spazieren kann, um von dort die gesamte Stadt und das hügelige Umland zu überblicken. Die Touristendichte ist hier selbst im August ungewohnt niedrig. Die Preise für Essen und Trinken moderater als an den Küstenorten. Das Beste an diesem Örtchen ist eigentlich, dass es auch am Abend lebendig bleibt. Viele andere portugiesischen Städte im Hinterland, wie Porto de Mós oder Mafra, können nachts schon mal zu Geisterstädten mutieren. Nicht so Torres Vedras. Zudem darf man  kleine Highlights erwarten, die über das bodenständige Angebot einer typischen Kleinstadt hinausgehen.

Meine Top 3 Flashpacking-Tipps für Torres Vedras

Olokun Raw & Vegan Café-Restaurant

Wo Veganer in Portugal gesund schlemmen

Das nach der Göttin des Wasser & Reichtums benannte Café-Restaurant könnte sich genauso gut in Berlin oder auf einer Karibik-Insel befinden. Die Tische und Sessel sind liebevoll zusammengewürfelt. Wer denkt, die schlichte, offene Küche ließe nicht genug Raum für kulinarische Meisterleistungen, liegt eindeutig falsch: Das aus gesunden Zutaten frisch zubereitete Essen war einfach nur köstlich! Celia hantiert in aller Ruhe hinter dem Tresen, während sich das Lokal mit Einheimischen und Expats füllt. Wir bestellen angesichts der Sommerhitze kühlenden Melonensaft. Das Tagesgericht besteht aus Tomaten-Blumenkohl-Reis und einer Kichererbsen-Gemüse-Flade, dazu ein Salat aus Tomaten, Zwiebeln und Brunnenkresse. // www.facebook.com/olokuncafevegano

Golfhotel Dolce Campo Real Lisboa, Turcifal

Luxushotel ohne Allüren im pittoresken Hinterland

Klassische 5-Sterne-Golfhotels sind nicht unbedingt das, was mir auf Reisen vorschwebt. Portugal im August erschwert die Lage, da viele Hotels an der Küste restlos ausgebucht oder schlicht zu teuer sind. Nach einer eher bescheidenen Erfahrung in einem Landhotel machte mich das Dolce Campo Real ein paar Kilometer von Torres Vedras entfernt dann zu meiner Überraschung restlos glücklich: Frühzeitiger Check-in um 11.00 Uhr, kostenloses Upgrade auf die Premium-Suite (die ihren 5 Sternen absolut gerecht wurde) und dazu das überaus serviceorientierte Personal. Beim Faulenzen am Pool dachte ich an die grenzwertige Nacht in einem Agriturismo (bestenfalls 2 Sterne) um 85 Euro – und freute mich riesig über den vergleichsweise günstigen Deal von 120 Euro pro Nacht – inklusive Pool, Spa, Gym & üppigem Frühstücksbuffet wohlgemerkt! // www.dolcecamporeal.com

Taberna 22, Torres Vedras

Vegetarierfreundliche Tapas & beste Weine auf drei Etagen  

Eisernes Gesetz: Will man sich einen richtig tollen Abend machen, geht garantiert etwas daneben. Will man einfach nur IRGENDWO schnell etwas essen und trinken, entdeckt man die tollsten Sachen. So erging es uns in der Taberna 22, die schon durch die gläserne Front einladend aussah. Dabei ahnt man da noch gar nicht, dass sich das Lokal auf drei Etagen großzügig verteilt – mit einer langen Bar, hübschen Hängeleuchten und dekorativen Vintage-Weinkisten als Wandverkleidung. Unten den Tapas war sogar Vegetarisches zu finden, wie meine geliebten Pimientos de Padrón und herrlicher Ziegenkäse mit Kürbismus. Dazu beste Weine aus dem Doura-Tal oder dem Alentejo. // www.taberna22.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 comments

  1. Oh klasse! Ein veganes Restaurant. Ich plane für nächstes Jahr eine Reise nach Portugal und das notiere ich mir gleich mal :)

    1. ja, unbedingt, das Essen ist super!

  2. Hi,
    scheint ein schöner Ort zu sein. Werde ich mir mal vormerken für die nächste Lissabon Reise.