Type and press Enter.

YOGA EVERYWHERE: Die 4 schönsten Yoga-Videos rund um den Globus

jeanette yoga am strand

Yoga im Flugzeug, Yoga im Hotelzimmer, Yoga am Pool, Yoga am Beach. FYT präsentiert die schönsten Yoga-Videos an traumhaften Orten.

Kaum etwas, das besser zusammenpassen würde: Yoga & Reisen. Kaum ein Ort, an dem man Körper und Geist nicht in Einklang bringen könnte. War der Yogi schon immer ein Reisender oder wird der Reisende irgendwann zum Yogi? Fest steht, dass viele Yogis rund um den Globus unterwegs sind, um sich an inspirierenden Yoga-Mekkas wie Bali oder Indien einzufinden oder die fest etablierten Yoga-Communities in Los Angeles oder London aufzusuchen. Yoga macht Körper und Geist flexibel und ist, hurra, an keinen Ort gebunden!

Eigentlich hatte ich mir für diesen Blogpost vorgenommen, ein paar hilfreiche Yoga-Videos aufzulisten. Energetisierende Yogaübungen nach einem Langstreckenflug oder Yoga, das den Jetlag bekämpft. Doch beim Durchstöbern der You Tube-Kanäle meiner Lieblingslehrer habe ich mich anders entschieden. Ich will keine Anleitungen weitergeben, sondern Inspirationen. Beim Reisen ebenso wie beim Yoga.

Yoga ist so derart umfassend, dass es schwierig ist, sich auf nur einen Ausschnitt zu beschränken. Da ist der charismatische Bryan Kest mit seinem Poweryoga, da ist mein Lehrer Steve Ross mit seinem freudvollen Hip-Hop-Yoga, da ist die passionierte Seane Corn mit ihrem unschlagbaren Wissen über Chakren und Detox-Themen, und da ist der Ashtanga-Meister David Swenson mit seinen Anekdoten über Yoga-Urvater Patthabi Jois. Doch ein You Tube-Video würde wohl nicht ausreichen, um das, was diese Yogapersönlichkeiten ausmacht, zu erfassen. Also bleiben wir bei der Inspiration! Bei Yoga mit tollen Lehrern, die gerne auf der Welt herumreisen und wo immer sie sind, Yoga praktizieren – im Hotel, am Pool, am Beach. Und Social Media-affin genug sind, um uns mit ihren Videos daran teilhaben lassen. Nicht unbedingt zum Nachmachen für Einsteiger geeignet, aber dazu, um die Schönheit, die Freude und Ästhetik von Yoga zu entdecken. Um vielleicht bei der nächsten Reise selbst die Yogamatte in den Trolley zu packen und es einfach zu probieren. Denn: Yoga geht immer. Egal, wo du gerade bist! ;-)

Yoga-Inspiration #1: Briohny Smyth – New York

Mehr als 7 Millionen Mal wurde das You Tube-Video aufgerufen, 10 Clicks sind bestimmt von mir. Man kann einfach nicht aufhören, zuzusehen, wie sich Brohny Smyth leicht wie eine Feder in die unglaublichsten Umkehrhaltungen und Arm-Balances schwingt. In Diskussion geriet das Video vor allem, weil sie dies in Unterwäsche tut. Die Location ist ein New Yorker Loft, im Hintergrund ein schlafender Mann im zerwühlten Bett. Eine Kulisse, die ohne Frage, die Fantasie beflügelt. Fest steht, dass es eines der schönsten und ästhetischsten Yogavideos ist, das man im Internet findet.

Yoga-Inspiration #2: Tara Stiles – Miami

Die quirlige Tara Stiles ist in New York zu Hause und hat dort ein Yogastudio namens Strala. Gleichzeitig jettet das Reebok-Model um die Welt, um ihre Yoga-Vision zu verbreiten. Und die ist supereasy. Nicht angestrengt, nicht bemüht. Tun, was einem gut tut und sich nicht ärgern, wenn etwas nicht gelingt. Das ist die Quintessenz, die sie in ihren unzähligen You Tube-Videos mit kumpelhafter Stimme flötet. Die meist 10-minütigen Yogasequenzen sind ideal für unterwegs und weitgehend auch für Einsteiger geeignet. Auf ihrem Kanal präsentiert sie auch witzige Videos im Schnelldurchlauf. Dieses hier entstand mit Yogini-Freundin Heidi Kristoffer im The Standard Hotel in Miami.

Yoga-Inspiration #3: Meghan Currie – Nicaragua

“Pocahontas” ist der Spitzname, den ich Meghan Currie gegeben habe. Bei einem Yoga-Workshop auf Mallorca hatte ich Gelegenheit, die Kanadierin persönlich zu treffen. Sie ist zum Knutschen süß und trotz ihrer verspielten Art eine Yogini mit unglaublich viel Tiefe, Feinsinn und Weisheit. Auch sie ist eine Meisterin der Up-Side-Downs, gleichzeitig beeindruckt sie mit ihren weichen, fließenden Bewegungen und kreativen Flows, denen sie Namen wie “Ridiculous Ridiculousness” oder “Constant Orgasm” gibt. Ihr schönstes Video heißt “Mad Love” und es dürfte an einem Strand in Nicaragua gedreht worden sein. Dort, wo sie auch ihre Teacher-Trainings abhält.

Yoga-Inspriation #4: Elena Brower – Venice

Elena Brower ist ebenfalls in New York zu Hause. Wenn sie nicht gerade in ihrem Yogastudio “Virayoga” unterrichtet, ist sie auf der ganzen Welt unterwegs. Gemeinsam mit Erica Jago kreierte sie das wohl schönste Yogabuch, das man finden kann. Es heißt “Art of Attention”. Mein Exemplar habe ich mir bei ihrem Besuch in Köln signieren lassen. Ich bin mir gar nicht so sicher, ob es die Yogapraxis ist, die sie so besonders macht. Es ist vielmehr ihre feinsinnige Ausstrahlung, der “Glow”, der sie umgibt. Wenn sie spricht, hat man das Gefühl, sie wäre selbst ergriffen, von dem was sie gerade gesagt hat. Eines ihrer schönsten Videos entstand am Venice Beach in Kalifornien. Auf You Tube finden sich zudem einige gute Yogaübungsvideos mit Elena Brower, die in Kooperation mit Adidas entstanden sind.

Welches Yoga-Video inspiriert dich? Und an welcher Destination wurde es gedreht? Am Strand, im Hotel, am Pool…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.