Type and press Enter.

FYT Essentials: 8 schöne Dinge, die reisende Yogis im Frühling in den Trolley packen

Bequeme Lieblingsstücke, duftende Kerzen, bunte Yogamatten und was Yogis im Frühling sonst noch gerne auf die Reise mitnehmen.

Ich mag Outfits, die bequem und lässig sind. Schöne Teile, die man auf der Yogamatte genauso tragen kann wie auf der Straße, zu Hause ebenso wie auf Reisen. Genau aus diesem Grund bin ich unter anderem ein großer Fan von den Marken Wellicious oder Gwynedds, die ihre Kollektionen noch dazu in Europa produzieren lassen. Auch geht nichts über zeitlose Looks. Mir ist es schon lange zu anstrengend geworden, immer den neuesten Trends hinterher zu jagen oder die erste sein zu wollen, die irgendeine neue Farbe oder einen neuen Schnitt am Leibe trägt. Da lobe ich mir doch einfach ein gut geschnittenes weißes oder schwarz-weiß geringeltes Shirt, das man derzeit wirklich in jeder Kollektion findet. Nein, wirklich neu ist das nicht. Und das ist auch gar nicht schlimm. Zeitlos eben. Sollte man noch keines besitzen, ist so ein Ringelshirt eine gute Investition, die sich bestimmt schnell amortisiert, wenn man bedenkt, dass man es eigentlich jeden Tag tragen kann und es nahezu zu Allem passt. Dann wäre da noch das Thema Jogginghose. Wir alle kennen den berühmten Lagerfeld-Satz: “Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.” Karl, das hast du wirklich reizend gesagt. Nur: Manchmal verliere ich liebend gerne die Kontrolle und gebe die Zügel für die Rettung der Welt auch aus der Hand. “You’re not the general manager of the universe” – dieses erleichternde Zitat habe ich mal in einem guten, spirituellen Buch gelesen und das wäre auch genau der Satz, den ich Karl Lagerfeld entgegnen würde.

Ein bisschen Farbe ist natürlich gerade jetzt im Frühling keinesfalls verkehrt. Ja, ja, wir haben es alle mitbekommen, “Rose Quartz” und “Serenity” sind die Trendfarben im Jahr 2016. Das ist mir allerdings ziemlich egal. Ich setze schon seit längerer Zeit auf genau zwei Farben, die meine Garderobe in diversen Grau- und Beigetönen ergänzen: mein persönlicher Dauerbrenner Türkis und das sommerlich-heitere Coral. Meine Yogamatten haben übrigens die Tendenz, dieselben Farbvorlieben aufzugreifen, weil bunte Matten einfach gute Laune machen.

Und falls ich es noch nicht erwähnt habe: Schöne Notizbücher haben es mir schon lange angetan, weil ich es leid bin, alle Inspirationen ins Handy zu tippen. Zudem ist aus mir in letzter Zeit auch ein echter Duftkerzen-Nerd geworden. Ja, die teuren, die wirklich gut riechen und irgendwo in Grasse von begnadeten Parfumeuren kreiert wurden. Die sogenannten Travelcandles sind dafür gedacht, sie auf die Reise mitzunehmen. Wer bitte schön packt eine Duftkerze in den Trolley? Nun ja, so abwegig ist das nicht! Es gibt ja mittlerweile sogar kleine Mini-Altare, damit der halberleuchtete Yogi unterwegs alles vom Mala bis zum Ganesha mit dabei hat. Gut, das ist mir dann doch etwas too much. Aber eine wohlriechende Duftkerze an dem Ort aufzustellen, den man gerade Heimat nennt, finde ich eine ganz wunderbare Idee!

Nuuna – Notizbuch 
Wellicious – SportBH tomato
Set – Pullover mit Streifenmuster
Prana – Yogamatte mit Druck
gwynedds – T-Shirt KUSTO pink
gwynedds – FRINNY Jogginghose black
Arte Cashmere – Schal 
Diptyque – ‘Figuier’ Mini-Duftkerze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.