Type and press Enter.

A Flashpacker’s Life im…Januar

Schnee im Januar und mein Gespür für Langsamkeit an besonderen Rückzugsorten

Hofgut Hafnerleiten in Bad Birnbach / Hotel Elisabeth im Zillertal / Forsthofalm in Leogang / Lanserhof am Tegernsee

Es hat was. Dieses Gefühl, das Jahr mit voller Kraft zu beginnen. Voller Tatendrang loszulegen und die vielen Ideen, die sich schon 2015 angebahnt haben, zur Umsetzung zu bringen. So hat mein Reiseblog endlich sein neues Outfit bekommen. Diese Mission wäre also erfüllt!  Follow Your Trolley wird noch mehr Lifestyle und noch mehr Yoga in alle Flashpacker-Reisen integrieren. Übrigens: Könnte sein, dass ich mich 2016 vom Flashpacker-Dasein verabschiede. Kommt ganz auf die Interpretation des Begriffes an. Ja, ich mag Style, Design und das gute Leben. Aber gerne langsam. Mir ist nach Slow Travel, nach mehr Tiefe und mehr Stille. Und die schönsten Plätze, an denen diese Qualitäten gelebt werden, durfte ich im Jänner entdecken. Der Hintergrund meiner journalistischen Recherchereisen, die sich im Januar zahlreich aneinander gereiht haben, wird hier noch nicht verraten. Nur so viel: Alles findet sich ab März gedruckt in meinem Lieblingsmagazin!

Ich kann es nicht wirklich als harte Arbeit bezeichnen, diese wunderbaren Plätze aufgespürt und erkundet zu haben, aber als intensive Erfahrung, wie sich der Rückzug auf verschiedenste Art pflegen lässt: Das Hofgut Hafnerleiten bei Bad Birnbach mit seinem “Haus am See” zum Beispiel. Zwischen mystischem Nebel und meterhohen Bambussträuchern entfaltet sich puristisches Design, an dem man weder von Internet noch Fernseher abgelenkt werden kann. Die aus Holz gebaute Forsthofalm hoch über Leogang mit Platz für urbane Lebensstile, die weit weg von Trubel und Geschäftigkeit trotzdem nichts vermissen lassen. Das Hotel Elisabeth im Zillertal, in dem man es versteht, traditionsreiche Gastfreundschaft mit reduziertem Design zu verbinden – ob in den edel ausgestatteten Suiten oder im super-chicen Spa. Und dann war da noch der Lanserhof am Tegernsee. Eine ganz eigene Welt für sich, die so exklusiv und geordnet ist, dass man sich trotz der strikten Vorgaben dieses luxuriösen F.X. Mayr-Tempels rundum umsorgt, geborgen und abgeschirmt fühlt. Hätte man keinen Drehort für den Film “Ewige Jugend” gefunden, dann wäre der Lanserhof die noch bessere Wahl gewesen.

Reisen-im-Januar-Entschleunigung-Reiseblog-Oesterreich

v.l.n.r.

1. Im Lanserhof am Tegernsee trifft ausgefeiltes Design auf die moderne Variante der F.X. Mayr-Kur. // 2. Zitate von Seneca liest man im Lanserhof zwischen blütenweißen Laken und Plaids aus edler Schurwolle // 3. Im “Haus am See” im Hofgut Hafnerleiten zählt man die Sterne vom gemütlichen Rückzugsort unter dem Dachgiebel. // 4. Im Holzhotel Forsthofalm lässt man sich von Büchern und Cocktailstühlen inspirieren, die man auf dem Weg zu den Zirbensuiten passiert. // 5. Müslischalen in Pastellfarben – einfach unwiderstehlich! Entdeckt und gekauft in der Kaffeerösterei Dinzler in Rosenheim auf dem Rückweg vom Zillertal. // 6. Schöne Details am richtigen Platz findet man in der Forsthofalm an vielen Stellen. // 7. Der Leberwickel ist Teil der F.X.-Mayr-Kur. Nirgendwo fühlt sich die Zeremonie stilvoller an als im Lanserhof! // 8. Es ist kein Zufall, dass sich die Natur so schön in den Fenstern der Ferienhäuser im Hofgut Hafnerleiten spiegelt. // 9. Im Hotel Elisabeth im Zillertal passt Altes und Neues hervorragend zusammen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

One comment

  1. Was für ein Januar ! Da warst Du ja schon super viel unterwegs – und wenn es auch noch dazu geführt hat, die Batterien aufzuladen und voller Tatendrang ins Jahr 2016 einzutauchen, das ist das ja noch besser !