Type and press Enter.

3 x YOGA & REISEN mit FYT: 1x Yoga im Luxushotel in Wien, 1 Members-only Retreat auf Ibiza & 1 Film für Weltverbesserer

Was steht im Herbst auf dem Programm? Hotelyoga im Wiener Luxushotel, ein Members-only-Retreat auf Ibiza und ein Dokumentarfilm für Weltverbesserer.

Mich selbst zieht es ja schon in wenigen Tagen zu meinem alljährlichen Herzensprojekt “Yoga mit Freunden” an die Algarve. Natürlich reise ich nicht ab, ohne vorher noch meinen lieben Lesern ein paar Yoga- & Reiseinspirationen mitzugeben. Ob es Yoga im Luxusambiente über den  Dächern Wiens ist oder das chice Landleben auf Ibiza. Es könnte auch sein, dass man im Herbst einfach Lust hat, die Welt mit einem inspirierenden Dokumentarfilm vom Sofa aus zu verbessern!

HOTEL-YOGA >>

City-Retreat im The Ritz-Carlton Spa in Wien

Amsterdam hat sein Conservatorium Hotel, Berlin sein Hotel de Rome und London sein ‘Shambala Urban Espape’ im COMO Metropolitan Hotel. Mit dem City-Retreat im The Ritz-Carlton Spa, das in Kooperation mit der in Yogakreisen bekannten Suzanne Freiherz von YUNA ins Leben gerufen wurde, hat jetzt auch Wien eine luxuriöse Hotel-Yogaadresse. Von 18. bis 20. November findet in diesem ehrwürdigen Haus an der Wiener Ringstraße erstmals ein Mini-Retreat unter dem Namen “The Gratitude Game” statt. Klingt nach einem Actionfilm made in Hollywood, ist aber ein Yogaprogramm, das sich an den Kräften der Natur orientiert, nämlich Himmel (Aktivität) und Erde (Ruhe). Verwöhnte Hotelgäste und gestresste Großstadtmenschen haben so Gelegenheit, umrahmt von der besonderen Atmosphäre eines Luxushotels, in eine Welt des Wohlbefindens einzutauchen, ihre innere Mitte zu stärken und in einen Zustand von Wertschätzung und Dankbarkeit zu gleiten. Und weil Hotelübernachtungen im Ritz nicht in jedermanns Budget liegen, können die Yogakurse auch separat gebucht werden.

COMMUNITY >>

 La Granja Ibiza – ein Members-only Projekt der Design Hotels™

Schon an der Ästhetik der Fotos lässt sich erahnen, dass hier wieder mal die Masterminds der Design Hotels™ ihre Finger im Spiel haben. So wie zuvor im Papaya Playa in Mexiko und im San Giorgio auf Mykonos. Auch wenn man noch gar nicht genau weiß, worum es geht, ist man schon völlig hingerissen. Von der Idee, dass man inmitten von Feigen- und Mandelbäumen mehr tut, als nur vom Liegestuhl aufs Meer zu blicken. Weil das alte Farmer’s House Geschichte erzählt. Weil man in den zwölf Zimmern zwar nicht auf Komfort verzichten muss, sich aber dennoch nicht mit Überflüssigem herumschlagen muss. Weil man der Natur so nah sein kann, wie man es schon längst sein wollte. Natürlich denkt man bei dem ausgefeilten Konzept an den gemeinen Großstadtmenschen, der sich von Trubel, Stress & WIFI erholen muss. Dazu zähle ich mich selbst nicht mehr so ganz. Ich sitze irgendwo zwischen den Stühlen aus Einfachheit und Komfort. Irgendwie seltsam: Das simple Leben von früher wird jetzt als Luxus der Einfachheit zelebriert. Aber es kommt so schön daher, dass es einfach gefallen muss. So wie das La Granja. Wir mögen es einfach, wenn von Ritualen die Rede ist. Und von einem großen Holztisch, um den man sich versammelt, um liebevoll zubereitete Speisen zu verzehren. Nichts wie hin und ein Hotelzimmer buchen? Nein, so einfach ist das nicht mit den Rückzugsorten für unverfälschtes Sein! Das La Granja ist ein Members-only Retreat rund um Slow Food, Yoga und Musik in Kooperation mit der internationalen Organisation ‘Friends of a Farmer’. Wie sehr hier echte Spiritualität eine Rolle spielt, will ich erst beurteilen, nachdem ich selbst dort gewesen bin.

Übrigens – für meine Leser zur Info, aber vor allem, damit ich es selbst nicht vergesse ;) >> Im Frühling eröffnet das nächste Ibiza-Projekt! Das Hotel-to-watch heißt 7Pines. Man darf gespannt sein!

DOKUMENTARFILM >>

Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen

Die Welt ist voller Lösungen – so lautet der Untertitel von TOMORROW, ein Film der bekannten Schauspielerin Mélanie Laurent (Ist sie nicht großartig in der Hauptrolle von ‘Beginners’?) und des französischen Aktivisten Cyril Dion. Ausschlaggebend dafür war eine Studie in der Zeitschrift „Nature“, die den Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt. Wie also einen breiten Teil der Bevölkerung zum Handeln zu inspirieren? Mit einem Dokumentarfilm! Die beiden reisen um die Welt, sprechen mit Experten und spüren Projekte und Initiativen auf, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Sie finden erstaunliche Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit. Und während man allerorts von irgendwelchen Netflix-Serien schwärmt, möchte ich behaupten, dass Filme wie diese (die mich an großartige & bereichernde Dokumentarfilme wie “I am”  und “E-Motion” erinnern) eindeutig eine größere Bereicherung in unserem Leben sind! (Predigt Ende.)

 

Fotocredits: The Ritz-Carlton Vienna (3): (c) Tina Herzl,  La Granja Ibiza (2+Titelfoto): (c) Friends of a Farmer / Design Hotels 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.