FYT Essentials: 7 Lieblingsbücher für Yoga, Faszien, Yin & Yang

29. Mai 2017
yinyoga faszien buchtipps2

Ich liebe Bücher. Und doch lese ich kaum Romane, weil ich viel lieber in Fachbüchern über Yoga, Bewusstsein, Psychologie oder Anatomie schmökere.

Dazu kommt, dass ich bei aller Liebe für modernen High-tech ein Faible für echte Bücher habe. Meine Bücher haben umgeknickte Ecken, es fallen Federn und getrocknete Blüten heraus, manchmal auch Sandkörner. Zitate werden unterstrichen, Passagen mit Ausrufezeichen versehen und am Kapitelanfang meist auch der Ort samt Datum aufgeschrieben, an dem ich das Buch gelesen habe. Denn ja, meine Bücher gehen oft mit auf die Reise, auch wenn sie meinen Trolley mit zusätzlichem Gewicht beschweren.

In meiner Bibliothek befindet sich ein breites Spektrum an Büchern mit Yogabezug – von Kristin Rübesamens locker-flockigem Yoga-ABC bis zu Bernie Clarks Anatomie-Werk „Your Body, Your Yoga“ ist so ziemlich alles dabei. Für diesen Post habe ich sechs Lieblingsbücher ausgewählt – von F wie Faszien bis Y wie Yin-Yoga. Und dazu ein tolles Tagebuch, das täglich nur 6-Minuten Aufmerksamkeit verlangt.

yinyoga faszien buchtipps 3

DAS YIN-PRINZIP – Daniela Hutter

Vor einigen Jahren hätte ich um Bücher wie diese einen großen Bogen gemacht. Vermutlich lag das daran, dass ich mir meiner eigenen Yin-Energie noch gar nicht so richtig bewusst war und sie auch nicht als essenzielle und mir nützliche Qualität angesehen hätte. Doch spätestens seit ich mich mit der Yin & Yang-Philosophie beschäftige und Yin-Yoga für mich entdeckt habe, ist auch mein Zugang zu den weiblichen Facetten ein anderer geworden. In ihrem Buch beleuchtet Daniela Hutter alle Themen des Frauseins und regt mit vielen Alltagsgeschichten, Übungen und Ritualen dazu an, sich an der eigenen Weiblichkeit zu erfreuen. Ein großartiges Buch für Frauen, aber auch Männer!

Ansehen & bestellen >>
Das Yin-Prinzip: Entdecke deine weibliche Essenz
*

NEURO-YOGA – Anna Trökes, Bettina Knothe

Bücher von der erfahrenen Yoga-Lehrerin Anna Trökes sind immer eine gute Investition. Immerhin unterrichtet sie schon so lange Yoga wie ich alt bin. Die Dame kennt sich also mit der Materie aus. In ihrem Werk „Neuro-Yoga“, das in Zusammenarbeit mit der Naturwissenschaftlerin Bettina Knothe entstand, zeigt sie erstaunliche Parallelen zwischen der uralten Weisheitspraxis aus Indien und den neuesten Ergebnissen der Hirnforschung auf. Wer wissen möchte, wie Yoga auf Körper, Geist und Seele wirkt, findet hier die logische Erklärung.

Ansehen & bestellen >>
Neuro-Yoga: Wie die alte Weisheitspraxis auf unser Gehirn wirkt*

DAS HERZ DES YOGA – Max Strom

Auch Max Strom ist kein Unbekannter in der Yogaszene, der seine wunderbar bodenständigen Einsichten bei Workshops auf der ganzen Welt weitergibt. Auch mit seinem Buch nimmt er seine Leser mit auf eine Reise, die zur Essenz der indischen Weisheitslehre führt. Grundlage sind für ihn dabei die drei Säulen der Transformation: Körper, Geist und Gefühle. Ein unverzichtbares Buch mit greifbaren Anleitungen, die dabei helfen, Spiritualität in den Alltag zu integrieren. Wer es gelesen hat, bringt den Satz „Ach, ich bin doch gar nicht spirituell“ nicht mehr über die Lippen.

Ansehen & bestellen >>
Das Herz des Yoga: Körper, Geist, Gefühle – Die 3 Säulen der Transformation*

FASZIEN, GEWEBE DES LEBENS – Peter Schwind

Alle sprechen von Faszien. Das kollagenhaltige Bindegewebe, das unseren gesamten Körper durchzieht, ist in den letzten Jahren ebenso populär geworden wie Yin-Yoga. Mittlerweile weiß man, dass Faszien wichtige Funktionen im Körper erfüllen und eine große Rolle in Sachen Beweglichkeit und Wohlbefinden spielen. Verklebte Faszienstrukturen können Schmerzen verursachen und den Fluss der Energie blockieren. Kurz: Ohne Faszien läuft gar nichts! Wer wissen möchte, was es mit dem omnipräsenten Faszien-Thema wirklich auf sich hat, kommt um Peter Schwinds Buch keinesfalls herum! Ein tolles Standardwerk mit einfachen Übungen für ein ausgeglichenes &  gut trainiertes Fasziennetzwerk!

Ansehen & bestellen >>
Faszien – Gewebe des Lebens*

YIN YOGA – Christine Ranzinger

Mein eigentliches Lieblingsbuch zum Thema Yin-Yoga & Meridianlehre ist Sarah Powers Insight Yoga. Bei ihr habe ich vor 3 Jahren ein Mindfulness- & Yin Training auf der Insel Paros absolviert. Diese Erfahrung hat mich noch mehr von der Wichtigkeit der Yin-Komponente im Leben überzeugt. Wer sich allerdings nicht in aller Tiefe mit den Meridianen beschäftigen möchte, aber dennoch einen guten Einblick in die Yin Yoga-Praxis bekommen möchte, findet mit Christiane Ranzingers Buch eine gute Alternative. Die wichtigsten Yin-Asanas wurden darin anschaulich fotografiert und ausführlich erklärt. Schön ist auch die Zuordnung der Übungen zur Chinesischen 5-Elemente-Lehre. Man erfährt mehr über die Qualitäten von Holz, Erde, Wasser, Feuer und Metall und mit welchen Übungen man sie gezielt in Harmonie bringen kann. Das sehr praxisbezogene Buch ist eine tolle Bereicherung für alle Yin-Yogafans!

Ansehen & bestellen >>
Yin Yoga – Sanfte Übungen für innere Kraft & Harmonie*

YOGA FÜR DIE FASZIEN – Amiena Zylla

Zugegeben, ich war zuerst skeptisch beim Durchblättern des Buches von Amiena Zylla, die man vielleicht auch von ihren Yoga & Pilates-Videos auf YouTube kennt. Yogis entwickeln ja bei ihrer Praxis oft einen gewissen Tunnelblick, der sie wenig offen für andere Techniken und Übungen macht. So erging es auch mir und ich wollte mich zuerst nicht so recht anfreunden, mit den für mich völlig unbekannten Bewegungen, die im Buch abgebildet und beschrieben waren. Doch beim  Ausprobieren konnte ich die beschriebenen Faszienketten – Rückenbahn, Frontbahn, seitliche Bahnen & Spiralbahnen – förmlich spüren! Großartig!  Faszienforscher Dr. Robert Schleip liefert übrigens das Vorwort. Ein handliches Buch, um sich auch ohne Vorkenntnisse mit diversen Faszien-Trainingsmethoden auseinanderzusetzen!

Ansehen & bestellen >>
Yoga für die Faszien*

Das 6-Minuten-Tagebuch –DOMINIK SPENST

Und zum Schluss noch ein Buch, das man erst selbst schreiben muss. Oder besser gesagt: Ein Tagebuch, das man Tag für Tag mit seinen eigenen Gedanken & Erkenntnissen füllt. Nur 6 Minuten täglich sind dafür nötig, um sein Leben in eine positivere Richtung zu lenken. Denn für Ärger, Beschwerden und Griesgrämigkeit ist hier kein Platz vorgesehen. Stattdessen wird mit einem hübschen Einband, Layout und vorgedrucktenden Zeilen der Blick auf das Schöne im Leben gerichtet. Es geht darum, Dankbarkeit für das zu entwickeln, was man schon hat, statt sich auf die Dinge zu fokussieren, die vermeintlich fehlen. Und das Beste ist: Es funktioniert sogar! Der Untertitel „Ein Buch, das dein Leben verändert“ ist also nicht mal zu hoch gegriffen!

Ansehen & bestellen >>

Das 6-Minuten-Tagebuch – Ein Buch, das dein Leben verändert*

yinyoga faszien buchtipps 1

yinyoga-faszien-buchtipps4

*Affiliate Links

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Nicola 12. Oktober 2017 at 21:57

    Hallo,

    kannst Du mir verraten aus was für einem Holz Dein wunderschöner Tisch auf den Bildern ist, und wo Du ihn gekauft hast? Eine Antwort wäre toll! Danke.

    • Reply Jeanette 13. Oktober 2017 at 00:08

      Liebe Nicola, den Tisch habe ich bei Maison du Monde gekauft! Welches Holz das genau ist, weiß ich leider nicht mehr, aber ich glaube es ist weiß lasierte Tanne! ;) GLG Jeanette

    Leave a Reply